[Anzeige] Freundschaften erhalten: Wie gründe ich eine Schülerverbindung? (Nichtkommerzielles Angebot)

Logo Studentenverbindungen in Frankfurt am Main

Startseite
Was ist neu?
Vorurteile?
Häufig gestellte
Fragen (FAQ)

Steckbriefe der
Verbindungen

Adreßliste
Studentenlieder
Korporierte
Biographien
Verbände
Städte
Fernsehen
Netzaktivitäten
Verweise

 

Berühmte (und berüchtigte) Korporierte

Achtung! Bitte lesen Sie zuerst die Hinweise zur Zuverlässigkeit dieser Informationssammlung.


A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Y

Z
NameLebensdatenMitgliedschaftBiographischesQuellen
Christoph Dahl Landsmannschaft Ulmia-Tübingen im CC Regierungssprecher in Baden-Württemberg CC-Blätter 4/2005, S. 38
Gottlieb Daimler*1834; 1900 Corps Stauffia Stuttgart Ingenieur, baute das erste Motorrad und frühe Kraftwagen. 1890 »Daimler-Motoren-Gesellschaft«, die sich 1926 mit Benz zur »Daimler-Benz AG« vereinigte Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Carl Friedrich Reinhard Dalwigk, Freiherr von und zu Lichtenfels*1802; 1880 Alte Göttinger Burschenschaft 1822, Burschenschaft Germania Gießen Hessischer Politiker, 1850 Außenminister. Bekämpfte, gestützt auf die katholische Kirche, die starke parlamentarische Stellung von Liberalismus und Nationalverein. Auf Druck Bismarcks hin am 6. April 1871 zurückgetreten. Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Karl Damm Schülerverbindung Markomannia Rastatt Abgeordneter der Nationalversammlung in der Paulskirche Nicht belegt. Gerücht!
Dr. iur. h. c. Karl Graf Dankl Corps Danubia Graz K. u. k. Generaloberst, bedeutender Heerführer im 1. Weltkrieg Kösener Corpslisten 1996
Heinrich Danneel*2. März 1867 (Teterow/Meckl.); 17. Mai 1942 (Göttingen) Turnerschaft Philippina Marburg Ws. 1888/89 Elektrochemiker. Habiliation in Aachen 1900. Tätigkeit in der Industrie. 1930 Professor in Münster, 1932 Ruhestand. Werke: Elektrochemie, Quantitative Analyse durch Elektrolyse. Herausgeber der Zeitschrift für Elektrotechnik. Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 36–37
Otto Daubenspeck*1831; 1915 Corps Borussia Halle, Lusatia Leipzig Reichsgerichtsrat, Verfasser des Standardwerkes für die deutsche Juristenausbildung Referat, Votum und Urteil. Handbuch des KSCV, 1985, S.
Edgar David Burschenschafter? Parlamentspräsident in der Weimarer Republik Nicht belegt. Gerücht!
René Decrouppee René Decrouppee war, entgegen anderslautender Darstellungen, zu keinem Zeitpunkt Mitglied der Landsmannschaft Teutonia Bonn. Möglicherweise war er Angehöriger einer Bonner Burschenschaft Schreiben der Landsmannschaft Teutonia Bonn vom 27. Juni 2001
Matthias Defregger*1915; 1995 KBStV Rhaetia München Weihbischof Nicht belegt. Gerücht!
Erzbischof Johannes Joachim Kardinal Degenhardt2003 Ehrenmitglied der KDStV Guestfalo-Silesia Paderborn im CV Erzbischof und Kardinal von Paderborn Gesamtverzeichnis des CV 2001
Léon Degrelle*15. Juni 1906; 31. März 1994 Nicht belegt. Gerücht!
Thomas Dehler*14. Dezember 1897 (Lichtenfels); 21. Juli 1967 (Streitberg, Oberfranken) Burschenbund Südmark München, StV Humanitas Würzburg (heute Landsmannschaft Alemannia-Makaria Würzburg im Coburger Convent) Liberaler Politiker. Anwalt, Oberlandesgerichtspräsident in Bamberg. Mitglied der Bayerischen Verfassungsgebenden Versammlung. Bundesvorsitzender der FDP. Bundesjustizminister, Vizepräsident des Bundestages. Nach ihm wurde die Parteizentrale der FDP in Bonn und Berlin benannt … mehr über Thomas Dehler Jürgen Setter, Ulrich Becker, CC im Bild, Historia Academica, Band 32/33, Würzburg, 1994, S.; Heinz Kraus, CC-Blätter 82 (1967), S. 188 ff.
Siegfried Dehn*1799; 1858 Corps Saxonia Leipzig Musikwissenschaftler und Editor älterer Musikwerke; Conservator der musikalischen Abteilung der kgl. Bibliothek in Berlin; Verf. von Theoretische und praktische Harmonielehre; Die Lehre vom Contrapunkt Handbuch des KSCV, 1985, S.
Anton Daniel Delius*1850; 1936 Burschenschaft Normannia Leipzig Nicht belegt. Gerücht!
Nicolaus Delius*1813; 1888 Corps Guestphalia Bonn Hochschullehrer, Geheimrat, Shakespeareforscher, Begründer der englischen Philologie in Deutschland Handbuch des KSCV, 1985, S.
Ernst von Dellus*1912; 1937 Corps Franconia München Rennfahrer, Großer Preis von Kapstadt 1937 Handbuch des KSCV, 1985, S.
Fritz Demmer*1884; 1967 Corps Symposion Wien Professor für Chirurgie in Wien. Ritterkreuz des Franz-Josef-Ordens mit Kriegsdekoration Handbuch des KSCV, 1985, S.; Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Otto Dempwolff*25. März 1871 (Pillau); 27. November 1938 (Hamburg) Turnerschaft Schaumburgia Marburg Tropenhygieniker und Erforscher afrikanischer Eingeborenensprachen. Professor und Leiter des Seminars für indonesische und Südseesprachen 1931. Hauptwerk: Vergleichende Lautlehre der austronesischen Wortschatzes 1934/38 (3 Bände); Einführung in die malaiische Sprache 1941 Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 39–40
Alfred Denker*19. April 1863 (Rendsburg); 21. Oktober 1941 (München) Stormaria (heute Hansea-Stormaria) 1884 HNO-Arzt. Professor. 1912 Präsident des Internationalen Otologenkongresses. Mitglied der Leopoldina, Ehrenmitglied der Royal Society of Medcine in London und österreichischer, ungarischer und russischer Fachgesellschaften Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 40
Andreas Denninger Schülerverbindung Casimiriana Coburg (seit März 2007 nicht mehr Mitglied) Vorsitzender des Juso-Unterbezirks Coburg-Kronach Deutliche Distanz zu Demo gegen CC, Coburger Neue Presse vom 17. Mai 2002
Dr. theol. Diethardt Der inzwischen emeritierte Bischof der Roth Wingolf 1997–2006 Bischof der Selbständigen Evangelisch-Luterischen Kirche (SELK). Dissertation: Ludwig Ihmels als Prediger Nicht belegt. Gerücht!
Albert Derichsweiler*6. Juli 1909; 6. Januar 1997 Sauerlandia Münster im CV (SS 1932 Consenior und im WS 1932/33 Senior). Stabsleiter des CV 1933/34 NSDStB-Kreisführer Westdeutschland; 1934–36 NSDStB-Bundesführer In Vorkriegs- und Nachkriegsverzeichnissen (von 1931 und 1955) des CV nicht verzeichnet. (Aber in CV-Geschichte?); Unter dem Führer des CV Edmund Forschbach (Ripuaria Freiburg im CV) wurde Derichsweiler im Juli 1933 »Stabsleiter des CV«, verdrängte Forschbach schließlich und übernahm selbst die Führung des CV, legte aber auf der 62. Cartellversammlung 1933 die Verbandsleitung und ein Jahr später auch die Stabsleitung nieder, da er den CV nicht zu einem schlagenden Verband machen konnte. Im SS 1935 schied er schließlich aus dem CV aus. Vgl. Lexikon der CV- und ÖCV-Verbindungen, Gem. f. dt. Studentengeschichte 1997, u. a. S. 666 f., sowie: [Büter, Heinz], Sauerlandia, CV und Nationalsozialismus, Sauerlandia / Derichsweiler, o. O. [1959] sowie: Unser Stabsleiter Albert Derichsweiler Sd [= Sauerlandia], in: Academia 46. Jg., Nr. 6/7, Okt./Nov. 1933, S. 170 [m. Abb.von Derichsweiler]
Friedrich Dernburg*1833; 1911 Corps Rhenania Heidelberg Schriftsteller und Journalist (Berliner Tageblatt), MdR Handbuch des KSCV, 1985, S.
Heinrich Dernburg*3. März 1829 (Mainz); 23. November 1907 (Berlin) Jurist Peter Krause, O alte Burschenherrlichkeit, 5. Auflage, Graz u. a., 1997, S., S. 118
Dr. Gunter Desch rezipiert am 3. Dezember 1956 bei der KDStV Aenania in München Generaloberstabsarzt der Bundeswehr a. D. Festschrift 150 Jahre KDStV Aenania, München 2001, S. 473
Eduard Desor*1811; 1862 Corps Hassia Geologe und Glaziologe (Forschungen in Skandinavien, Afrika und Nordamerika), Teilnehmer am Hambacher Fest; Präsident des Schweizer Nationalrates. Handbuch des KSCV, 1985, S.
Johann Hermann Detmold*1809; 1856 Burschenschaft Göttingen 1825 Rechtsanwalt in Hannover, bekannter Schriftsteller und Satiriker. 1838 Mitglied des Hannoverschen Landtages. Widerstand gegen die neue Verfassung 1843. 1848 Frankfurter Nationalversammlung. 1849 Reichsjustizminister. Später Bundestagsgesandter Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Klaus Detter Mitglied der KDStV Gothia Würzburg seit dem 9. Dezember 1959 Richter am Bundesgerichtshof Gesamtverzeichnis des CV 2001
Filip Dewinter Nicht belegt. Gerücht!
Paul Diamant Giskala Nicht belegt. Gerücht!
Dr. D. Otto Dibelius*15. Mai 1880 (Berlin); 31. Januar 1967 (Berlin) VDSt Berlin Ev. Bischof. Bekennende Kirche. 1925–33 Generalsuperintendent der »Kurmark«. 1945–66 Bischof von Berlin. Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland 1949–1961. 1954–61 Präsident des Ökumenischen Rates Praktisches Handbuch des VVDSt, 5. Auflage 1992
Albert Dieckmann*13. Januar 1854 Corps Hassia Gießen (heute zu Mainz) Geheimer Rat und Kreisdirektor in Schlettstadt Nicht belegt. Gerücht!
Dr. Johannes Dieckmann*19. Januar 1893 (Fischerhude bei Bremen); 22. Februar 1969 (Berlin) VVDSt Journalist, Politiker (DVP/LDPD), 1919–33 Generalsekr. der DVP, Mitarbeiter Stresemanns, Mitbegründer der LDPD Sachsen, 1949-69 erster Präsident der Volkskammer der DDR, 1960-69 stv. Vors. des Staatsrats der DDR Weert Börner, Hermann Ehlers, Hannover, 1963, S. 148
Georg Diederichs*1900; 1983 Corps Hercynia Göttingen, Corps Teutonia-Hercynia Göttingen Sozialdemokretischer Ministerpräsident des Landes Niedersachsen 1961–1970. Bundesratspräsident Handbuch des KSCV, 1985, S.
Christian Diefenbach*1822; 1901 Corps Teutonia Gießen ev. Theologe, Kinderliederdichter, Erbauungsliteratur der lutherischen Kirche Handbuch des KSCV, 1985, S.
Sigismund Diekamp*20. Dezember 1856 (Geldern); 12. Dezember 1931 (Bochum) KStV Alamannia, KStV Teutonia, KStV Palatia, Katholischer Leseverein (heute KStV Askania-Burgundia) Jurist. Mitglied der Zentrumspartei. 1905-1931 Angehöriger des Bochumer Stadtrates. Vorbereitung des Deutschen Katholikentages in Bochum 1889. Namensgeber der Sigismund-Diekamp-Stiftung Koß, S. u. Löhr, W. (Hrsg.): Biographisches Lexikon des KV, Teil 1-6; in: Löhr, W., Golücke, F. u. Koß, S.: Revocatio Historiae, Bd. 2-7; SH-Verlag GmbH, Köln (1990-2000)
Kai Diekmann Burschenschaft Franconia Münster in der DB 1998–2000 Chefredakteur der Welt am Sonntag, seit 2001 Chefredakteur der Bild-Zeitung Marius Meyer, Ein Abend ohne Schmiss, in: tageszeitung vom 28.10.2006, S. 18
Rudolf Diels*1900; 1957 (Jagdunfall) Corps Rhenania Straßburg (später zu Marburg) Jurist, bis zum 1. April 1934 Chef der (preußischen) Stapo, die er zur Gestapo umformte, dann Regierungspräsident in Köln, wegen Beteiligung am Attentat auf Hitler 1944 in Haft, nach dem Krieg wieder im Staatsdienst R. Diels: Lucifer ante Portas, Stuttgard 1950; Rupert Butler: History of the Gestapo, Osceola (USA) 1993; Alan Bullock: Hitler und Stalin, Berlin 1991. Korporationszugehörigkeit Nicht belegt. Gerücht!
Eberhard Diepgen*13. November 1941 (Berlin) Burschenschaft Saravia Berlin CDU. Regierender Bürgermeister von Berlin. Wurde im Juni 2001 durch ein Mißtrauensvotum gestürzt Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 26. März 2000, S. 3
Prof. Dr.-Ing. Ernst Diepschlag Corps Marko-Guestphalia im WSC Ordinarius für Eisenhüttenkunde der TH Breslau. Rektor der Bergakademie Freiberg Nicht belegt. Gerücht!
Wilhelm Diess*1884; 1957 KBStV Rhaetia München Erzähler Nicht belegt. Gerücht!
Albert Dietrich*4. März 1873 (Schweidnitz) Palatia Tübingen 1896 Altmeister der deutschen Pathologen. Präsident des Deutschen Zentralausschusses für Krebsbekämpfung. Träger der Paracelsus-Medaille. Grundriß der allgemeinen Pathologie und der pathologischen Anatomie Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 41–42
Dr. iur. Albert Dietrich*23. April 1877 (Dresden); 22. April 1959 (Berlin) VDSt-Berlin Marc Zirlewagen, Albert Dietrich, in: Biographisches-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. 24, Sp. 506–509
Oberbürgermeister a. D. Georg Dietrich*19. September 1909 (Berlin-Karlshorst); 1. November 1998 (Offenbach am Main) Landsmannschaft Afrania (CC) Jurist; Oberbürgermeister der Stadt Offenbach am Main (SPD) Nicht belegt. Gerücht!
Hermann Dietrich*1879; 1954 Burschenschaft Arminia Straßburg 1897 Reichsminister für Ernährung und Landwirtschaft 1828–1930, dann 1930 Reichswirtschaftsminister und bis 1932 Reichsfinanzminister, gleichzeitig Vizekanzler Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Hermann Dietrich *14. Dezember 1879 (Oberprechtal); 6. März 1954 (Stuttgart) Straßburger Burschenschaft Arminia Liberaler Politiker in der Weimarer Republik (DDP) Nicht belegt. Gerücht!
Heinrich Dietz*1839; 1903 Corps Hassia Chefredakteur der Neuen Westfälischen Volkszeitung (konservativ, christlich-sozial), MdR Handbuch des KSCV, 1985, S.
Karl Dietz-Retzlaff*1890; 1967 Corps Saxonia Hamburg, Hassia Generalmajor der Schutzpolizei in Wien 1939-1943. Handbuch des KSCV, 1985, S.
Franz Freiherr von Dingelstedt*1814; 1881 Corps Schaumburgia Marburg, Guestphalia I Marburg Zeitkritischer Schriftsteller, Leiter beider Hofbühnen in Wien; Dichter des Weserliedes Handbuch des KSCV, 1985, S., Historia Academica, Band 17, Die Landsmannschaften und Turnerschaften des Coburger Convents, S.189
Franz Dinghofer*1873; 1956 Burschenschaft Ostmark Graz 1893 Bürgermeister von Linz, Vizekanzler, Justizminister. Abgeordneter des Landtages und Reichsrates. Am 21. Oktober 1918 zum ersten Präsidenten der »Provisorischen Nationalversammlung Deutschösterreichs« ernannt Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Herbert von Dirksen*1882; 1955 Corps Saxo-Borussia Deutscher Botschafter in London, Moskau und Tokyo Handbuch des KSCV, 1985, S.
Anton Freiher von Doblhoff-Dier*1800; 1872 Burschenschaftlicher Kreis Wien 1819 Österreichischer Agrarpolitiker. Kämpfte für die Abschaffung des Zehnten und der Frondienste, 1848 Minister für Ackerbau im Ministerium Pillersdorf, im Juni 1848 vom Kaiser mit der Regierungsbildung betraut, Innenminister. Gesandter in Den Haag Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Wilhelm Ritter von Doeniges*1814; 1872 Corps Rhenania Bonn Historiker, Hochschullehrer und Diplomat, entdeckte in Turin die Ratsbücher Kaiser Heinrich VII. (acta Henrici VII.); Mitherausgeber von Rankes Jahrbüchern; Erzieher des späteren Königs Maximilian II. von Bayern Handbuch des KSCV, 1985, S.
Adolf Doerr*1816; 1868 Corps Rhenania Gießen, Corps Hassia (Mainz?) Syndikus der Fürstlichen Thurn- u. Taxis’schen Postverwaltung, Dichter, Übersetzer von Dante, Albuni aus Italien Handbuch des KSCV, 1985, S.
Alexander Fürst zu Dohna-Schlobitten Corps Borussia (Bonn?) Nicht belegt. Gerücht! Evtl. Hinweis in Alexander Fürst zu Dohna-Schlobitten, Erinnerungen eines alten Ostpreußen, Berlin 1989
Eduard Dolezal*1862; 1955 Burschenschaft Eisen Wien 1899 Professor in Leoben, 1905–1930 in Wien. 1907 Gründung der Österreichischen und 1910 der Internationalen Gesellschaft für Photogrammetrie. Geodätischer Unterricht. Leiter der Österreichischen Zeitschrift für Vermessungswesen Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Engelbert Dollfuß*1892; 1934 Amelungia Innsbruck im MKV, Franco Bavaria im CV sowie 15 andere CV-Verbindungen Österreichischer Politiker der Christlich-Sozialen Partei, heute ÖVP. 1919 Mitbegründer der Deutschen Studentenschaft, deren Kreis 8 Österreich war. Setzte sich 1920 im CV für den Ausschluß der Juden ein. 1934 als Bundeskanzler von NS-Putschisten ermordet Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Prof. Dr. phil. Alfredo Dornheim*1938 (Buenos Aires) Corps Irminsul Professor der Universidad Nacional de Cuyo in Argentinien Andreas Walther und Hartmut Elers (Hrsg.), Festschrift zum 125. Stiftungsfest des Corps Irminsul, Hamburg 2005
Claudius Dornier*14. Mai 1884 (Kempten im Allgäu); 5. Dezember 1969 (Zug, Schweiz) Corps Guestphalia München (heute Corps Suevo-Guestphalia München). Nicht Mitglied des Corps Rheno-Guestphalia Berlin Flugzeugkonstrukteur. Gründer der Flugzeugwerft in Friedrichshafen 1914. Ganzmetallgroßflugzeuge und Flugboote Dornier Wal und Do-X Lt. Auskunft des Corps Suevo-Guestphalia zu München. Die Angabe in Corps aktuell, 1998, S. 5, ist falsch
Karl Dorno*1865; 1942 Corps Hansea Königsberg Lungenfacharzt, Begründer der Strahlungsklimatologie Handbuch des KSCV, 1985, S.
Albert Dossenbach*1891; 1917 Burschenschaft Alemannia Freiburg 1910 Jagdflieger und Träger des Ordens Pour le Mérite Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Alfred Dregger*10. Dezember 1920 (Münster); 29. Juni 2002 (Fulda) Entgegen anderslautenden Gerüchten war Dregger nie Mitglied der Marburger Burschenschaft Germania. In den KCL 1960 und 1996 steht er auch nicht. Über eine anderweitige Korporationszugehörigkeit ist bislang nichts bekannt CDU, Ex-Bundestagsfraktionsvorsitzender
August Dresbach*1894; 1968 Burschenschaft Hannovera-Göttingen Nicht belegt. Gerücht!
Bill Drews, eigentlich Wilhelm Arnold Drews*11. Februar 1870; 17. Februar 1938 Corps Bremensia Göttingen Bedeutender Polizeirechtler; Hauptwerk: Preußisches Polizeirecht (1927) … mehr über Bill Drews Artikel im DVerwBL
Dr. Max Dreyer*25. September 1862; 27. November 1946 (Göhren auf Rügen) Turnerschaft Baltia (Tradition wird fortgeführt von Akademischer Landsmannschaft Baltia Rostock im Coburger Convent) Dramatiker und Romanschriftsteller, der »Dichter der Ostsee«. Werke: Der Probekandidat, Die Siebzehnjährigen, Ohm Peter, Die Siedler von Hohenmoor, Das Gymnasium von St. Jürgen Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 42–43
Dr. Heinrich Drimmel*1912; 1991 Nordgau Wien im ÖCV (rec. 1930) und andere. Leopoldina Gmünd im MKV Österreichischer Bundesminister für Unterricht (1954-1964), Vizebürgermeister von Wien (1964-1969). Vorortspräsident im ÖCV Heinrich Drimmel wurde bei Nordgau Wien am 7. November 1930 rezipiert. 1937 war er ÖCV-Vorortspräsident, 1949–1953 Vorsitzender des ÖCV-Beirats. Er trug die Bänder von mindestens 14 weiteren ÖCV-Verbindungen. Vgl. Lexikon der CV- und ÖCV-Verbindungen, Gem. f. dt. Studnetengeschichte 1997, S. 510 (mit Portrait-Abbildung von Dr. Drimmel in Couleur)
Numa Droz*1844; 1899 Zofingia Freising EM 1884 Lehrer, Staatsrat, Ständerat in Freising. Direktor der Internationalen Eisenbahnbusse in Bern Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Georg Ferdinand Duckwitz*1904; 1973 Corps Rhenania Freiburg Deutscher Botschafter, Staatssekretär im AA (Vertrag mit der Volksrepublik Polen). Handbuch des KSCV, 1985, S.
Prof. Dr. iur. utr. Klaus Dudek*21. Juni 1954 Corps Irminsul FH-Professor für Finanzen NRW Schloß Nordkirchen Andreas Walther und Hartmut Elers (Hrsg.), Festschrift zum 125. Stiftungsfest des Corps Irminsul, Hamburg 2005
Konrad Duden*1829; 1911 Alte Burschenschaft Germania Bonn 1846 (SB; vormals Bonner Wingolf) Gymnasiallehrer. Trat für eine Vereinheitlichung der Rechtschreibung ein. Er erstellte 1880 das erste vollständige Wörterbuch der deutschen Sprache Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Armand Freiherr von Dumreicher*1845; 1908 Burschenschaft Silesia Wien 1863 Bildungspolitiker. Schriften: Über den französischen Nationalwohlstand als Werk der Erziehung, Zur Frage der Erziehung der industriellen Klassen in Österreich Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Max Duncker*1811; 1866 Burschenschaft Bonn 1830 Professor für politische Geschichte in Halle und Tübingen. 1848 Frankfurter Nationalversammlung. 1859 Leiter der preußischen Zentralpressestelle. Preußischer Abgeordneter. Schuf im Auftrag Bismarcks den Entwurf für die Deutsche Bundesverfassung Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Emil August Freiherr von Dungern*29. Oktober 1802 (Weilburg); 3. August 1862 (Frankfurt am Main) Corps Rhenania Heidelberg Nassauischer Staatsminister Nicht belegt. Gerücht!
Robert Durrer*1836; 1889 Burschenschaft Hannovera Göttingen Ab 1862 Mitglied des Landtages des Kantons Nidwalden (Schweiz), kantonaler Minister. 1874 bis 1889 Nationalrat im eidgenössischen Bundestag Nicht belegt. Gerücht!
Dr. Johannes Dyba*15. September 1929 (Berlin); 23. Juli 2000 (Fulda) Mitglied von Fredericia Bamberg im CV seit 1949 und Arminia Heidelberg im CV Jurist und katholischer Theologe, Erzbischof, Bischof von Fulda von 1983-2000, Katholischer Militärbischof CV-Handbuch, 3. Auflage, 2000, S. 542; Todesanzeige FAZ vom 27. Juli 2000, Nr. 172, S. 55
Alfred Dührssen*1861; 1933 Corps Guestphalia Marburg, Corps Suevo-Borussia Hochschullehrer, Gynäkologe (vaginaler Kaiserschnitt) Handbuch des KSCV, 1985, S.
Alfred Dürbig*1861; 1930 Corps Suevia München Oberlandesgerichtspräsident Handbuch des KSCV, 1985, S.
Christian Eduard Leopold Dürre*1796; 1879 Jenaer Burschenschaft 1815 Turner. Schüler Friedrich Ludwig Jahns in Berlin. Mitinitiator des Wartburgfestes 1817 und der »Reaktionssymbolverbrennung« am Wartenberg Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Ludwig Döderlein*1791; 1863 Corps Saxonia Heidelberg Altphilologe, Hochschullehrer in Erlangen Handbuch des KSCV, 1985, S.
Prof. Dr. J. Rüdiger Döhler, Corps Masovia Orthopäde und Chirurg, Hamburg/Elmshorn. apl. Prof. an der Universität Greifswald. Hrsg. von OP-Handbuch (4. Aufl. 2007), Lexikon Orthopädische Chirurgie (2003), Corps Masovia (2005), Der SC zu Königsberg (Einst und Jetzt, 2007 und 2009), Neuausgabe von Schindelmeisers Baltengeschichte (mit v. Klitzing, 2009) Nicht belegt. Gerücht!
Dr. Julius Kardinal Döpfner*1913; 1976 KStV Normannia (Würzburg) u. KSStV Alemannia (München); EP d. KStV Saxonia (München) u. KStV Askania-Burgundia (Berlin), KDStV Bavaria (Berlin) [CV] u. KDStV Aenania (München) [CV] Erzbischof von München und Freising Koß, S. u. Löhr, W. (Hrsg.), Biographisches Lexikon des KV, Teil 1–6; in: Löhr, W., Golücke, F. u. Koß, S.: Revocatio Historiae, Bd. 2–7; SH-Verlag GmbH, Köln (1990–2000)
Alexander Freiherr von Dörnberg Corps Saxo-Borussia Heidelberg SS-Oberführer Nicht belegt. Gerücht!
Dr. Wilhelm Dörpfeld*26. Dezember 1853 (Levkas) Ehrenmitglied 1891 Klassisch Philologischer Verein zu Jena, später Landsmannschaft Burgundia, heute Landsmannschaft Rhenania zu Jena und Marburg Professor für Archäologie und Ausgrabungsleiter in Olympia und Troja CC-Blätter 1/2007, S. 23
Samuel Dörr*1824; 1901 Corps Normannia Halle Abgeordneter im Ungarischen Reichstag Handbuch des KSCV, 1985, S.
 

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Y

Z

Hinweise zu dieser Informationssammlung

Wer nicht in dieser Sammlung stehen möchte, wird selbstverständlich unverzüglich entfernt!

Diese Seite dient dazu, Informationen darüber, ob diese oder jene Person des öffentlichen Lebens korporiert ist, zusammenzufassen und nachprüfbar zu machen. Die Darstellung ist der historischen Wahrheit verpflichtet und trifft keine Auswahl nach moralischen Kriterien.

Die Rohdaten stammen teilweise aus äußerst fragwürdigen Quellen und sind entsprechend mit Vorsicht zu genießen.

Solange ein Eintrag mit dem Vermerk »nicht belegt« versehen ist, ist davon auszugehen, daß sämtliche Angaben zu dieser Person unrichtig sind. Bitte beachten Sie, daß zahlreiche Einträge lediglich Gerüchte wiedergeben!

Nach und nach sollen die Einzelinformationen belegt bzw. falsifiziert werden.

Bitte nur gedruckte Quellen als Nachweise angeben!

Ergänzungen und Korrekturen sind willkommen. Bitte ausschließlich per E-Mail!

Achtung! Inzwischen hat sich herausgestellt, daß das Buch Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986, offenbar eine sehr unzuverlässige Quelle ist. Mit dieser Quelle belegte Einträge sind nicht als gesichert anzusehen.

 

 

Zurück Start Seitenanfang Weiter

[HTML-Syntax überprüfen]

Startseite    Impressum    Datenschutz    E-Mail    13. 3. 2007