[Anzeige] Freundschaften erhalten: Wie gründe ich eine Schülerverbindung? (Nichtkommerzielles Angebot)

Logo Studentenverbindungen in Frankfurt am Main

Startseite
Was ist neu?
Vorurteile?
Häufig gestellte
Fragen (FAQ)

Steckbriefe der
Verbindungen

Adreßliste
Studentenlieder
Korporierte
Biographien
Verbände
Städte
Fernsehen
Netzaktivitäten
Verweise

 

Berühmte (und berüchtigte) Korporierte

Achtung! Bitte lesen Sie zuerst die Hinweise zur Zuverlässigkeit dieser Informationssammlung.


A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Y

Z
NameLebensdatenMitgliedschaftBiographischesQuellen
Moritz Benedikt Cantor*1829; 1920 Alte Leipziger Burschenschaft 1849 Mathematiker und Mathematikhistoriker in Heidelberg. Professor für Mathematikgeschichte. Mitherausgeber der Zeitschrift für Mathematik und Physik. Standardwerk Vorlesung über Geschichte der Mathematik (vier Bände) Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Peter Carl Schülerverbindung Casimiriana Coburg, Landsmannschaft Hansea auf dem Wels, Landsmannschaft der Salzburger zu Salzburg, Landsmannschaft Saxo-Borussia Leipzig Ärztlicher Direktor des Klinikums Deggendorf CCBl 3/91, S. 54
Adolf von Carlowitz*23. Mai 1858 (Riesa); 9. Juli 1928 (Gersdorf bei Roßwein) Grimensia Sächsischer Kriegsminister 1914. General der Infanterie. Eichenlaub Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 33–34; Hans Möller, Geschichte der Ritter des Ordens pour le mérite im Weltkrieg, Berlin, 1935, Bd. 1, S. 186 ff.
Friedrich Wilhelm Carové*1789; 1852 Gründer der Alten Heidelberger Burschenschaft Redner auf der Wartburg. Privatdozent, wurde im Zuge der Demagogenverfolgung abgesetzt Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Peter Carp*1837; 1919 Corps Borussia Bonn Königl. Rumänischer Minsterpräsident und Finanzminister Handbuch des KSCV, 1985, S.
Manfred Carstens*23. Februar 1943 (Molbergen) Unitas-Rhenania Bonn Bundestagsabgeordneter (CDU), Wahlkreis 027 (Cloppenburg-Vechta). Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung SK 2/95, S. 30
Peter Harry Carstensen*12. März 1947 (Elisabeth-Sophien-Koog auf Nordstrand) Landsmannschaft Troglodytia Kiel (bis 2002) Bundestagsabgeordneter (CDU) Bundestagshandbuch 1994: »Mitglied der Landsmannschaft Troglodytia Kiel«
Friedrich August Carus*26. April 1770 (Bautzen); 6. Februar 1807 (Leipzig) Predigergesellschaft Sorabia Leipzig (heute Landsmannschaft im CC Sorabia-Westfalen Münster) Philosoph. Ordinarius der Philosophie in Leipzig. Ideen zur Philosophie der Geschichte, Ideen zur Geschichte der Philosophie Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 34
Hans Christian*1902; 1950 Burschenschaft Teutonia Wien Österreichischer Jurist Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Theodor Christomannos*31. Juli 1854 (Wien); 30. Januar 1911 (Meran) Corps Gothia Innsbruck, Corps Lusatia Leipzig Jurist, Historiker, Botaniker, Mineraloge, Schriftsteller. Tiroler Landtagsabgeordneter. Erbauer der Dolomitenstraße von Bozen nach Toblach (Denkmal am Karerpaß in Südtirol) Handbuch des KSCV, 1985, S.; Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Franz Chvostek*1864; 1944 Burschenschaft Olympia Wien Mediziner. 1911 Professor in Wien Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Hermann Julius Clarus*1819; 1863 Corps Lusatia-Leipzig Pharmakologe, Hochschullehrer (Handbuch der speziellen Pharmakologie). Handbuch des KSCV, 1985, S.
Carl Claus*1855; 1899 Corps Hasso-Nassovia Hochschullehrer, Hofrat, Begründer der wissenschaftlichen Zoologie Österreichs, Büste im Ehrenhof der Universität Wien. Handbuch des KSCV, 1985, S.
Ludwig Clericus*1827; 1892 Corps Masovia Graphiker, Illustrator, Leiter des Kunstgewerbemuseums Magdeburg (Studentische Graphik), Verf. von Das Wappen des deutschen Kaisers und die deutschen Reichsfarben Handbuch des KSCV, 1985, S.
Gustav Adolf Closs*6. Mai 1864 (Stuttgart); 3. September 1938 (Berlin-Wilmersdorf) Corps Franconia Tübingen (1882?) Jurist. Kunst- und Historienmaler (auch studentische Sujets), bedeutender Heraldiker (Stadt- und Gemeindewappen), (Mitarb. Deutsches Geschlechterbuch) Dichter Handbuch des KSCV, 1985, S.; Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Alwin von Coler*1832; 1901 Corps Marchia Berlin Generalstabsarzt, Militärmediziner, Organisator des preußischen Sanitätscorps; Denkmal in Berlin, Invalidenstraße Handbuch des KSCV, 1985, S.
Alfred von Conrad*1852; 1914 Corps Saxonia Göttingen Chef der Reichskanzlei, Oberpräsident von Brandenburg Handbuch des KSCV, 1985, S.
Dipl.-Ing. Gerhard Conrad*21. April 1895 (Pregelmühle); 1982 (Übersee/Chiemsee) Corps Hercynia München; Corps Frankonia Brünn zu Salzburg Generalleutnant der Luftwaffe; Ritterkreuz am 23. Mai 1940 Lothar Selke, Geschichte des Corps Frankonia zu Salzburg, Wien 1975, S. 108
Prof. Dr. iur. Gunter Ritter von Conrad*18. November 1934 (Köln); 13. November 2003 (Recklinghausen) Alte Breslauer Burschenschaft zu Bonn (ab 1967: Alte Breslauer Burschenschaft der Raczeks zu Bonn) 1959 Sein Rittertitel war kein Adelstitel, sondern er hat ihn sich in den USA aufgrund des dort vorherrschenden liberalen Namensrechts geben lassen BBl 1/2004, S. 43.
Johannes Conrad*28. Februar 1839 (Borkau/Westpreußen); 15. April 1915 (Halle) Conkneipant bei Agronomia 1862 (konnte nicht fechten); gründete in Halle einen Akademischen Turnverein und Ehren-AH mehrerer Verbindungen Volkswirtschaftler. Professor in Jena 1870, 1872 in Halle. 1895 Rektor. Rufe nach Göttingen und Wien lehnte er ab. Werke: Grundriß zum Studium der politischen Ökonomie (4 Bände; 11 Auflagen); Leitfaden (15. Auflagen) 2. Kommission zur Überarbeitung des BGB. Herausgeber: Handwörterbuch der Staatswissenschaften 1889, Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 1891 Ehrendoktor in Breslau und Princeton. Ehrenmitglied der Französischen und Petersburger Akademie Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 34–35; Johannes Conrad, Lebenserinnerungen, 1917
Alexander Conze*1831; 1914 Corps Brunsviga Göttingen Archäologe und Kunsthistoriker, Hochschullehrer, Ausgrabungen in Samothrake, Direktor der Berliner Antikensammlung, Pergamon-Altar Handbuch des KSCV, 1985, S.
Fedor Freiherr von Crailsheim*1820; 1885 Corps Onoldia Erlangen Jurist. Landrichter 1856 Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Krafft Graf von Crailsheim*1841; 1926 Corps Onoldia Königl. Bayerischer Ministerpräsident Handbuch des KSCV, 1985, S.
Albert Cramer*22. Mai 1943 KDStV Rheno-Bavaria Köln im CV (fusioniert 1975 mit KDStV Asgard-Düsseldorf zu Köln im CV) Inhaber der Warsteiner Brauerei Mitgliederverzeichnis der KDStV Asgard 2001, Seite 9; CV-Gesamtverzeichnis 2001, Seite V-87
Hermann Credner*1841; 1913 Corps Silesia Glaziologe, Hochschullehrer in Leipzig, Erforschung des Oligozäns Handbuch des KSCV, 1985, S.
Carl von Cronmilller*1853; 1920 Corps Franconia Tübingen Jurist, Wirklicher Staatsrat, Exzellenz, Präsident des Oberlandesgerichtes Stuttgart Handbuch des KSCV, 1985, S.
Christian August Crusius*10. Juni 1715 (Leuna bei Merseburg) Predigergesellschaft Sorabia Leipzig (heute Landsmannschaft im CC Sorabia-Westfalen Münster) Theologe. Professor für Philsophie in Leipzig 1744. Ordinariat der Theologie in Leipzig 1750. Domherr von Meißen 1764. Senior der Universität 1773. Immanuel Kant setzte sich in seiner Habilitationsschrift mit ihm auseinander Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 36; A. Marquardt, Kant und Crusius, Diss. Kiel, 1895
August Gottlieb Crüwell*1866; 1931 Corps Symposion Schriftsteller (Schauspiel Schönwiesen; Geschichte der Stadt Rom), Direktor der Wiener Universitätsbibliothek Handbuch des KSCV, 1985, S.
Wilhelm Cuno*2. Juli 1876 (Suhl); 3. Januar 1933 (Aumühle bei Hamburg) KAV Suevia Berlin im CV; auch KDStV Arminia Heidelberg im CV? Reichskanzler SK 4/97
Wilhelm Curtmann*1831; 1893 Corps Teutonia Gießen 1851, Corps Rhenania Heidelberg 1852 Sprachforscher. Latinist Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Johann Nepomuk Czermak*1828; 1873 Alte Burschenschaft Arminia Wien 1847 Bedeutender österreichischer Physiologe Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Vincenz von Czerny*1842; 1916 Corps Austria Prag Hochschullehrer in Heidelberg, Chirurg (Abdominalchirurgie; exp. Krebsforschung und Krebstherapie; Czerny-Haus). Handbuch des KSCV, 1985, S.
 

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Y

Z

Hinweise zu dieser Informationssammlung

Wer nicht in dieser Sammlung stehen möchte, wird selbstverständlich unverzüglich entfernt!

Diese Seite dient dazu, Informationen darüber, ob diese oder jene Person des öffentlichen Lebens korporiert ist, zusammenzufassen und nachprüfbar zu machen. Die Darstellung ist der historischen Wahrheit verpflichtet und trifft keine Auswahl nach moralischen Kriterien.

Die Rohdaten stammen teilweise aus äußerst fragwürdigen Quellen und sind entsprechend mit Vorsicht zu genießen.

Solange ein Eintrag mit dem Vermerk »nicht belegt« versehen ist, ist davon auszugehen, daß sämtliche Angaben zu dieser Person unrichtig sind. Bitte beachten Sie, daß zahlreiche Einträge lediglich Gerüchte wiedergeben!

Nach und nach sollen die Einzelinformationen belegt bzw. falsifiziert werden.

Bitte nur gedruckte Quellen als Nachweise angeben!

Ergänzungen und Korrekturen sind willkommen. Bitte ausschließlich per E-Mail!

Achtung! Inzwischen hat sich herausgestellt, daß das Buch Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986, offenbar eine sehr unzuverlässige Quelle ist. Mit dieser Quelle belegte Einträge sind nicht als gesichert anzusehen.

 

 

Zurück Start Seitenanfang Weiter

[HTML-Syntax überprüfen]

Startseite    Impressum    Datenschutz    E-Mail    9. 7. 2006