[Anzeige] Freundschaften erhalten: Wie gründe ich eine Schülerverbindung? (Nichtkommerzielles Angebot)

Logo Studentenverbindungen in Frankfurt am Main

Startseite
Was ist neu?
Vorurteile?
Häufig gestellte
Fragen (FAQ)

Steckbriefe der
Verbindungen

Adreßliste
Studentenlieder
Korporierte
Biographien
Verbände
Städte
Fernsehen
Netzaktivitäten
Verweise

 

Berühmte (und berüchtigte) Korporierte

Achtung! Bitte lesen Sie zuerst die Hinweise zur Zuverlässigkeit dieser Informationssammlung.


A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Y

Z
NameLebensdatenMitgliedschaftBiographischesQuellen
Dr. iur. Wilhelm Abegg*29. August 1876 (Berlin); 18. Oktober 1951 (Baden-Baden) Corps Hannovera Göttingen im KSCV, ren. 28. April 1896, rec. 6. Dezember 1896 DDP, DStP. Reichsbanner-Mitglied. Reformierte die preußische Polizei. Bis 20. Juli 1932 Staatssekretär im preußischen Innenministerium. Bemühte sich um den Zusammenschluß aller politischen Kräfte gegen den Nationalsozialismus. Floh im März 1933 in die Schweiz Nicht belegt. Gerücht! Kurzbiographie in Stefan Naas, Die Entstehung des Preußischen Polizeiverwaltungsgesetzes von 1931, Tübingen 2003, S. 47, Fn. 127. Photographie in Horst R. Sassin, Widerstand, Verfolgung und Emigration Liberaler 1933–1945, Bonn 1983, S. 96
Karl Abenthum*8. März 1901 (München); 27. Dezember 1976 (München) KDStV Aenania München im CV Prälat Nicht belegt. Gerücht!
Hein von Achenbach*1829; 1899 Corps Guestphalia-Berlin, Corps Rhenania-Bonn Königlich Preußischer Handelsminister, Oberpräsident von Westpreußen 1878 und von Brandenburg 1879, MdHdA Handbuch des KSCV, 1985, S.
Alexander Achilles*6. März 1833 (Werben an der Elbe); 21. Oktober 1900 (Berlin) Landsmannschaftliche Verbindung Neoborussia-Halle [1853?] (später Landsmannschaft Neoborussia-Halle im Cob. LC, dann Corps Neoborussia-Halle im KSCV. 1908 Aufspaltung in Corps und Landsmannschaft. Corps in Corps Saxonia Konstanz im KSCV aufgegangen, Landsmannschaft heute Landsmannschaft Neoborussia Halle im Coburger Convent zu Freiburg Reichsgerichtsrat 1891. Mitglied der Kommission zur Schaffung des BGB 1884. Achilles-Greiff, Kommentar zum BGB Handbuch des KSCV, 1985, S.; Historia Academica, Band 17, Die Landsmannschaften und Turnerschaften des Coburger Convents, S., S. 142–143
Friedrich Ackermann*25. Dezember 1866 (Deutsch Eylau, Westpreußen); 9. November 1931 (Stettin) Turnerschaft Munichia-München 1886 (CC, heute Bayreuth), Turnerschaft Cheruscia-Göttingen 1888 (heute verbandsfrei) Jurist. Oberbürgermeister von Stettin Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 6
Anton Adams*9. November 1856 (Saarburg/Saar); 9. November 1915 (Berlin) KStV Askania und KStV Burgundia (KV, heute KStV Askania-Burgundia) Architekt und Ministerialbeamter im preußischen Staatsdienst. Maßgeblich beteiligt am Bau der Berliner Hochschule für Bildende Künste un der Hochschule für Musik. Pionier der Stahlbeton-Bauweise Koß, S. u. Löhr, W. (Hrsg.), Biographisches Lexikon des KV, Teil 1–6; in: Löhr, W., Golücke, F. u. Koß, S.: Revocatio Historiae, Bd. 2–7; SH-Verlag GmbH, Köln (1990–2000); (Akademische Monatsblätter des KV, 1916)
Horst Ademeit*8. Februar 1912 (Breslau); 2. September 1944 (abgeschossen bei Feindflug in Kurland, vermißt und für tot erklärt) Corps Masovia Königsberg zu Potsdam Träger des Ritterkreuzes mit Eichenlaub Handbuch des KSCV, 1985, S.; Döhler, Corps Masovia, 2005
Hans-Günther Adenauer Urphilister der KDStV Hercynia Freiburg 23. Juni 1954 Vorstandsmitglied der Dresdner Bank a. D.; Neffe von Konrad Adenauer CV-Gesamtverzeichnis 2001, Seite V-277
Dr. h. c. mult. Konrad Adenauer*5. Januar 1876 (Köln); 19. April 1967 (Rhöndorf bei Bonn) KStV Brisgovia (Freiburg), KStV Saxonia (München) u. KStV Arminia (Bonn); EP d. KStV Suevia (Köln), KStV Askania-Burgundia (Berlin) u. KStV Guestphalia-Berlin (Frankfurt a. M.) Oberbürgermeister von Köln, Parteivorsitzender der CDU, Bundeskanzler, Außenminister Koß, S. u. Löhr, W. (Hrsg.), Biographisches Lexikon des KV, Teil 1–6; in: Löhr, W., Golücke, F. u. Koß, S.: Revocatio Historiae, Bd. 2–7; SH-Verlag GmbH, Köln (1990–2000); Peter Krause, O alte Burschenherrlichkeit, 5. Auflage, Graz u. a., 1997, S., S. 192
Franz Adickes*19. Februar 1846 (Harsefeld); 4. Februar 1915 (Frankfurt am Main) Burschenschaft Allemannia Heidelberg (1864) Liberaler, Frankfurter Oberbürgermeister, Mitbegründer der Frankfurter Universität Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Viktor Adler*24. Juli 1852 (Prag); 11. September 1918 (Wien) Burschenschaft braune Arminia Wien (1870) Arzt, Mitbegründer der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Österreichs Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Paul Adloff*1870; 1944 Salia Jena Professor für Zahnmedizin in Greifswald. Herausgeber der Vierteljahresschrift für Zahnheilkunde Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 7
Ludwig Karl James Aegidi*10. April 1825; 20. November 1901 Burschenschaft Hochhemia Königsberg (1842), Burschenschaft Walhalla Heidelberg (1843), Burschenschaft Albingia Heidelberg (1844), Burschenschaft Hannovera Göttingen (1853), Burschenschaft Bubenruthia Erlangen (1858) 1848 Anführer der Berliner studentischen Jugend, Schriftleiter der Konstitutionellen Zeitung. Mitglied des Norddeutschen Reichstages. Gründer der Freikonservativen Partei. 1877 Professor in Berlin Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Friedrich Aerebo*1865 Agronomia Jena 1889 Agrarpolitiker. Professor für Landwirtschaft in Breslau. Rektor der Berliner Landwirtschaftlichen Hochschule. Allgemeine landwirtschaftliche Betriebslehre, Agrarpolitik, Wirtschaftslehre des Landbaues, Kl. landw. Betriebslehre Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 7–8
Prinz Asfa-Wossen Asserate von Äthiopien*1948 (Addis-Abeba) Corps Suevia Tübingen (ehemals KSCV) Autor des Buches Manieren, wofür er 2004 mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet wurde … mehr über Prinz Asfa-Wossen Asserate von Äthiopien Asfa-Wossen Asserate, Manieren, Frankfurt a. M., 2003, S. 12
Louis Agassiz*28. Mai 1807 (Môtier, Kanton Freiburg, Schweiz); 14. Dezember 1873 (Cambridge, Massachusetts, USA) Burschenschaft Helvetia München (1829) Zoologe, Paläontologe und Geologe. Theorie über die Eiszeit in Europa. Führender Naturforscher in Harvard. Einer der ersten US-amerikanischen Forscher von Weltruf Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Christoph Ahlhaus*28. August 1969 (Heidelberg) angeblich zeitweise Conkneipant der Turnerschaft Ghibellinia Heidelberg im Coburger Convent CDU-Politiker Nicht belegt. Gerücht!
Benyamin (Benjamin?) Aktzin Studentenverbindung He-Chaver (Wien?) Nicht belegt. Gerücht! Christian Buckard, Arthur Koestler. Ein extremes Leben 1905–1983, München: C. H. Beck, S. 38, 52 f., 135, 307, 312
Heinrich F. Albert*1873; 1960 Corps Thuringia Jena Reichswirtschaftsminister 1923, Vorstandsvorsitzender des Norddeutschen Lloyd Handbuch des KSCV, 1985, S.
Florian Albrecht*1870; 1944 Burschenschaft Teutonia Wien (1892) Arzt und Dichter Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Carl Almenröder*1896; 1917 Corps Teutonia Marburg Stellv. Führer der Jagdstaffel von Richthofen, Pour-le-Mérite für Tapferkeit, nach ihm ist die Kameradschaft des Marburger SC (1936–1944) benannt Handbuch des KSCV, 1985, S.
Friedrich Alpers1944 Brunsviga München Ritterkreuzträger Handbuch des KSCV, 1985, S.
Friedrich Theodor Althoff*1839; 1908 Corps Saxonia Bonn Hochschullehrer, Ministerialdirektor (Gründung der neuen Universität Straßburg) Handbuch des KSCV, 1985, S.
Prof. Dr. med. Alois Alzheimer*14. Juni 1864 (Marktbreit, Bayern); 19. Dezember 1915 (Breslau) Corps Franconia-Würzburg (KSCV) Nervenarzt. Universitätsprofessor. Klinikdirektor in Breslau. Entdecker der nach ihm benannten Krankheit Kösener Corpsliste 1960, Corps Nr. 139, Nr. 528
Karl Alzheimer*1862; 1924 Corps Franconia-Würzburg Jurist, Generalstaatsanwalt beim Bayerischen Obersten Landgericht Handbuch des KSCV, 1985, S.
Prof. Dr. Ralph Anderegg Wirtschaftspolitisches Seminar der Universität zu Köln http://www.wiso-buero.uni-koeln.de/wm/ss01/wm5/wm5s08.html
Karl Andree*20. Oktober 1808 (Braunschweig); 10. August 1875 (Bad Wildungen) Cheruscia Göttingen Professor für Geologie und Paläontologie in Königsberg. Gegner der Kontraktionstheorie, der Vorstellung, daß die Erde inf. Erkaltung schrumpfe. 1930 Rektor Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 8–9
Richard Andree*26. Februar 1835 (Braunschweig); 22. Februar 1912 (München) Corps Lusatia-Leipzig Geograph und Ethnograph (Allgemeiner Handatlas) Handbuch des KSCV, 1985, S.
Ferdinand Andri*1871; 1956 Verbindung Deutscher Kunstakademiker Athenaia Bedeutender Maler. 1905 Präsident der Secession, 1920 Professor an der Akademie Nicht belegt. Gerücht!
Albin Angerer*1885; 1979 Corps Teutonia Marburg, Corps Moenia Arzt, Studentenhistoriker. Leiter der Archive und Sammlungen des KSCV Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Ottmar von Angerer*16. September 1850 (Geisfeld bei Bamberg); 12. Januar 1918 (München) Corps Moenania Hochschullehrer, Chirurg, Generalarzt, Leibarzt des Prinzregenten Luitpold und des Königs Ludwig III. von Bayern Handbuch des KSCV, 1985, S.
Albert Samuel Anker*1. April 1831 (Ins, Schweiz, Kanton Bern); 16. Juli 1910 (Ins, Schweiz, Kanton Bern) Zofingerverein Schweizer Maler Nicht belegt. Gerücht!
Prof. Dr. Ernst Anrich Gildenschafter? NSDAP Nicht belegt. Gerücht!
Karl Ansorge*1887; 1945 Burschenschaft Rhenania Wien Prager Pennalburschenschafter. Setzte sich nachhaltig für die Legalisierung der pennalen (gymnasialen) Burschenschaften ein, die in Österreich bis 1918 verboten waren Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Karl Gottlob von Anton*1751; 1818 Lausitzer Predigergesellschaft Leipzig ca. 1770 (war schon damals keine reine Fachverbindung mehr; heute Landsmannschaft Sorabia-Westfalen Münster im Coburger Convent) Rechtsgelehrter und Historiker. Mitbegründer der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften. 1802 in den Adelsstand erhoben. Diplomatische Beiträge zu den Geschichten und den deutschen Rechten (anonym) 1777 und andere bedeutende Schriften Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 9
Anton Apold*1877; 1950 Burschenschaft Cruxia Leoben Generaldirektor der österreichischen Alpinen Montangesellschaft Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Anton Graf Arco-Valley Corps Franconia München Erschoß am 21. Februar 1919 den bayerischen Ministerpräsidenten Kurt Eisner Nicht belegt. Gerücht!
Friedrich Argelander*22. März 1799 (bei Memel); 17. Februar 1875 (Bonn) Alte Königsberger Burschenschaft (1817) Astronom. Begründer der Astronomie der beweglichen Sterne Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Chajim Arlosoroff*1899; 1933 VJSt Maccabea Berlin Zionist Thomas Schindler, Sie waren Juden, Sozialisten und – Korporierte, in: SK 2/2003, S. 12--13.
Ferdinand Ritter von Arlt*1812; 1887 Akademische Verbindung Austria (Mitbegründer 1863), AGV Wien 1869, Lese- und Redehalle der Deutschen Studenten in Prag und Wien 1850 Bedeutender österreichischer Augenarzt. Professor in Wien Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Dr. Fritz Arlt Deutsche Sängerschaft Geschäftsführer der BDA-eigenen Walter-Raymond-Stiftung manager-magazin 6/1975, S. 75–77
Johann Ludwig Graf von Armannsperg*1787; 1853 Corps Bavaria München kgl. bayerischer Minister, Reichsrat und griechischer Staatskanzler Handbuch des KSCV, 1985, S.
Ernst Moritz Arndt*1769; 1860 Burschenschaftlicher Wegbereiter, Mitbegründer des Wingolf Dichter und Komponist vieler Studenten- und Vaterlandslieder. 1818 Professor für Geschichte in Bonn, 1820 verfolgt und suspendiert. Mitglied der Nationalversammlung in Frankfurt Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Adolf Graf von Arnim-Bottzenburg*1832; 1887 Corps Saxonia Göttingen MdR. Präsident von Lothringen (1873), Oberpräsident von Schlesien (1875/79), Reichstagspräsident (1880/81) Handbuch des KSCV, 1985, S.
Heinz Ludwig Arnold*29. März 1940 StMV Blaue Sänger in Göttingen im SV Schriftsteller, Literaturwissenschaftler und Publizist (u. a. Text und Kritik, Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur) Verband Alter SVer, Anschriftenbuch, Stand Frühjahr 2002, S. 15
Wilhelm Aron Burschenbund Wirceburgia Würzburg (schlagende Studentenverbindung) Mitglied der Sozialistischen Arbeiterjugend und der SPD, Jurist, im Konzentrationslager Dachau ermordet Thomas Schindler, Sie waren Juden, Sozialisten und – Korporierte, in: SK 2/2003, S. 12--13.; Bambergs erstes NS-Opfer: Jude, Sozialdemokrat und Verbindungsstudent, in: CC-Blätter 4/2007, S. 28; Andreas Dornheim/Thomas Schindler, Wilhelm Aron (1907–1933). Jude, NS-Gegner, Sozialdemokrat und Verbindungsstudent, in: Schriftenreihe des Historischen Vereins Bamberg 40, Bamberg 2007
Rudi Asbach Landsmannschaft Frankonia Frankfurt (Anfang der 1920er Jahre), Landsmannschaft Nibelungia Marburg (ca. 1935) Spirituosenfabrikant Nicht belegt. Gerücht!
Dr. Klaus Asche*5. März 1933 (Helmstedt) Burschenschaft Germania Jena (damals zu Göttingen) Jurist, Mitglied im Vorstand der Holsten-Brauerei Hamburg, 1980–1996 Vorstandsvorsitzender manager-magazin 6/1975, S. 75–77
Adolph Aschenborn*1821; 1908 Burschenschaft Raczeks Breslau Bergrat (Zeche Gottessegen in Beuthen, Oberschlesien?) Björn Thomann, Botaniker, Jurist, Politiker und Burschenschafter. Dr. Heinrich Alwin Aschenborn (1816-1869), in: Studenten-Kurier. Zeitschrift für Studentengeschichte, Hochschule und Korporationen 3/25 (2010), S. 12–13
Dr. Heinrich Alwin Aschenborn*18. April 1816; 9. Mai 1865 Burschenschaft Razczeks Breslau Botaniker und Jurist. Erforschte die Pflanzenwelt Mexikos. Landrat im Kreis Daun 1851–1865. Mitglied des preußischen Landtages 1853–1855 Björn Thomann, Botaniker, Jurist, Politiker und Burschenschafter. Dr. Heinrich Alwin Aschenborn (1816-1869), in: Studenten-Kurier. Zeitschrift für Studentengeschichte, Hochschule und Korporationen 3/25 (2010), S. 12–13
Josef Ritter von Aschenbrenner Corps Bavaria Würzburg, Corps Bavaria München Staatsrat, königlich bayerischer Finanzminister Handbuch des KSCV, 1985, S.
Harald Askevold Corps Alemannia Karlsruhe im WSC NSDStB, stellv. Vorsitzender der Dt. Studentenschaft 1931/32 Einst und Jetzt, Jahrbuch für Corpsstudentische Geschichtsforschung, Ausgabe 2001
Johannes Maria Assmann*26. August 1833 (Branitz); 27. Mai 1903 (Philadelphia, USA) Corps Lusatia Breslau Theologe, kath. Feldprobst der Armee, Titularbischof von Philadelphia Handbuch des KSCV, 1985, S.
Prof. Dr. Karl Astel Gildenschafter? Nicht belegt. Gerücht!
William Backhouse Astor*1792; 1875 Curonia Göttingen (von 1804) Finanzier in New York, Sohn des Auswanderers John Jacob Astor (1763–1848) aus Walldorf H. D. Handrack, 200 Jahre Curonia in Göttingen 1804–2004, Göttingen 2004.
Berthold Auerbach, eigentlich Moses Baruch Auerbacher*28. Februar 1812 (Nordstetten im Schwarzwald); 8. Februar 1882 (Cannes) Burschenschaft Feuerreiter Tübingen (1832) Dichter und Schriftsteller, Schwarzwälder Dorfgeschichten. Verfechter der jüdischen Emanzipation Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Hans von Aufseß*7. September 1801 (Schloß Aufseß); 6. Mai 1872 (Münsterlingen) Alte Erlanger Burschenschaft, Mitbegründer der Allgemeinen Deutschen Burschenschaft zu Erlangen, Corps Concordia Erlangen (1822) Historiker. Seine Sammlung wurde der Grundstock des von ihm ins Leben gerufenen Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg, dessen erster Direktor er war Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986
Dr. Eugen Autenrieth16. September 1933 Turnerschaft Alsatia Straßburg zu Frankfurt (VC, heute CC) WS 1895/96 Landgerichtsrat, Tübingen. Nahm, S. 55
Bernhard Averbeck*2. Juli 1874 (Bremen); 17. Oktober 1930 (Jena (oder 30.Oktober 1930 in Göschwitz/Saale bei Jena?)) Rhenania Straßburg (heute zu Marburg), ren. 1895, rez. Mai 1896, xx, phil. 1899; Teutonia Gießen, rez. 8. November 1896 (1897?), xx, phil. 11. Juni 1899 Fabrikant in Göschwitz/Saale; Präsident des Deutschen Zement-Bundes, Berlin Robert Volz (Red.), Reichshandbuch der deutschen Gesellschaft, Berlin: Deutscher Wirtschaftsverlag, 1930, S. 43; Deutsches Geschlechterbuch, Band 167, Limburg: Verlag Starke, 1974, S. 20, S. 20; Wenzel, Deutscher Wirtschaftsführer. Lebensgänge deutscher Wirtschaftspersönlichkeiten, Hamburg u. a. 1929
 

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Y

Z

Hinweise zu dieser Informationssammlung

Wer nicht in dieser Sammlung stehen möchte, wird selbstverständlich unverzüglich entfernt!

Diese Seite dient dazu, Informationen darüber, ob diese oder jene Person des öffentlichen Lebens korporiert ist, zusammenzufassen und nachprüfbar zu machen. Die Darstellung ist der historischen Wahrheit verpflichtet und trifft keine Auswahl nach moralischen Kriterien.

Die Rohdaten stammen teilweise aus äußerst fragwürdigen Quellen und sind entsprechend mit Vorsicht zu genießen.

Solange ein Eintrag mit dem Vermerk »nicht belegt« versehen ist, ist davon auszugehen, daß sämtliche Angaben zu dieser Person unrichtig sind. Bitte beachten Sie, daß zahlreiche Einträge lediglich Gerüchte wiedergeben!

Nach und nach sollen die Einzelinformationen belegt bzw. falsifiziert werden.

Bitte nur gedruckte Quellen als Nachweise angeben!

Ergänzungen und Korrekturen sind willkommen. Bitte ausschließlich per E-Mail!

Achtung! Inzwischen hat sich herausgestellt, daß das Buch Horst Grimm/Leo Besser-Walzel, Die Corporationen, Frankfurt am Main, 1986, offenbar eine sehr unzuverlässige Quelle ist. Mit dieser Quelle belegte Einträge sind nicht als gesichert anzusehen.

 

 

Zurück Start Seitenanfang Weiter

[HTML-Syntax überprüfen]

Startseite    Impressum    Datenschutz    E-Mail    14. 6. 2006