[Anzeige] Freundschaften erhalten: Wie gründe ich eine Schülerverbindung? (Nichtkommerzielles Angebot)

Logo Studentenverbindungen in Frankfurt am Main

Startseite
Was ist neu?
Vorurteile?
Häufig gestellte
Fragen (FAQ)

Steckbriefe der
Verbindungen

Adreßliste
Studentenlieder
Korporierte
Biographien
Verbände
Städte
Fernsehen
Netzaktivitäten
Verweise

 

Otmar Freiherr von Verschuer

Anmerkungen zur Person

Die Rubrik Biographien ist gerade erst im Entstehen. Da andere Seiten jedoch bereits auf Seiten dieser Rubrik verweisen, sind sie bereits freigeschaltet, auch wenn die Inhalte teilweise noch fehlen oder noch in sehr unfertigem Zustand sind.

[ Inhaltsverzeichnis ]

*1896
†1969

Otmar Freiherr von Verschuer war aktiv in den Vereinen Deutscher Studenten in Marburg, Freiburg und München, AH in München

 

Rassehygieniker des Nationalsozialismus, Leiter des Instituts für Erbbiologie und Rassenhygiene in Frankfurt von 1935–1942. Erster Adjutant der Studentenkompanie Marburg (»Mechterstädt«). Seit 1934 Herausgeber der Zeitschrift Der Erbarzt und wurde zu Beginn der vierziger Jahre Leiter des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Anthropologie, menschliche Erblehre und Eugenik in Berlin-Dahlem.

Verschuer war der Doktorvater von Joseph Mengeles zweiter Dissertation, und viel spricht dafür, daß Mengeles Tätigkeit in Auschwitz mit Verschuer abgestimmt war, da beide in der Zwillingsforschung tätig waren.

Das Verhältnis von von Verschuer und Adolf Butenandt im Zusammenhang mit der >Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft bzw. >Max-Planck-Gesellschaft wird derzeit von einer Forschungsgruppe untersucht, die Ihre Ergebnisse voraussichtlich 2004 vorlegen wird.

Literatur

  • Marc Zirlewagen, Der Kyffhäuser-Verband der Vereine Deutscher Studenten in der Wimarer Republik, 1999

Zuschriften

Zur Person Otmar Freiherr von Verschuer erreichte die Redaktion im August 2002 folgende Zuschrift:

Daß Freiherr von Verschuer VDSter gewesen ist, wollen wir nicht leugnen. Tatsache ist aber auch, daß er nach dem 2. Weltkrieg von allen Gerichten freigesprochen wurde und bis an sein Lebensende hochgeachteter Medizinprofessor und Institutsleiter in Münster war.

Google-Suche

[ Inhaltsverzeichnis ]

 

 

Zurück Start Seitenanfang Weiter

[HTML-Syntax überprüfen]

Startseite    Impressum    Datenschutz    E-Mail    10. 11. 2002