[Anzeige] Freundschaften erhalten: Wie gründe ich eine Schülerverbindung? (Nichtkommerzielles Angebot)

Logo Studentenverbindungen in Frankfurt am Main

Startseite
Was ist neu?
Vorurteile?
Häufig gestellte
Fragen (FAQ)

Steckbriefe der
Verbindungen

Adreßliste
Studentenlieder
Korporierte
Biographien
Verbände
Städte
Fernsehen
Netzaktivitäten
Verweise

 

Thomas Dehler

Anmerkungen zur Person

Die Rubrik Biographien ist gerade erst im Entstehen. Da andere Seiten jedoch bereits auf Seiten dieser Rubrik verweisen, sind sie bereits freigeschaltet, auch wenn die Inhalte teilweise noch fehlen oder noch in sehr unfertigem Zustand sind.

[ Inhaltsverzeichnis ]

Thomas Dehler*14. Dezember 1897 (Lichtenfels, Franken)
†21.7.1967 (Streitberg, Oberfranken)

Burschenbund Südmark München, Studentenverbindung Humanitas Würzburg (heute Landsmannschaft Alemannia-Makaria Würzburg im Coburger Convent)

Dehler ist einer 1948 in Würzburg gegründeten Korporation Humanitas als Alter Herr beigetreten. Durch deren Aufgehen in der Turnerschaft Alemannia wurde er Angehöriger des Coburger Convents. Alemannia fusionierte später mit der Landsmannschaft Saxo-Makaria zur Landsmannschaft Alemannia-Makaria. Dehler bewies sein Zugehörigkeitsgefühl zum Coburger Convent und legte Wert auf seine Verbandszugehörigkeit. Als beim CC-Pfingstkongreß 1959 die Alemannia-Makaria das Präsidium des Coburger Convents führte, hielt Dehler die Festrede.


 

Biographie

  • 1924 Mitbegründer des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold
  • 1926–33 Vorsitzender der Deutschen Demokratischen Partei (DDP) Bamberg
  • 1944 als Widerstandskämpfer in einem Zwangsarbeitslager
  • 1946 Generalankläger in den Entnazifizierungsverfahren, anschließend Oberlandesgerichtspräsident in Bamberg
  • 1946 Mitgegründer der bayerischen FDP und Vorsitzender bis 1956
  • 1948 Mitbegründer der FDP
  • ab 1949 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 1949–53 Bundesjustizminister
  • 1953–56 Fraktionsvorsitzender der FDP im Deutschen Bundestag
  • 1954–57 Bundesvorsitzender der FDP
  • 1960–67 Vizepräsident des Deutschen Bundestages

 

Profil

  • erwarb sich große Verdienste um den Wiederaufbau der Rechtsstaatlichkeit in Deutschland
  • unbedingte Ablehnung der Todesstrafe
  • Ablehnung des politischen Mandats der Gewerkschaften
  • Gegner des politischen Katholizismus
  • trat entschieden für die Wiederherstellung der deutschen Einheit ein
  • Gegner der Westintegration; der daraus resultierende Streit mit Konrad Adenauer führte 1956 zum Bruch der Koalition mit der CDU/CSU
  • vertrat eine Entspannungspolitik gegenüber dem Osten

 

Zitate

»Wir wollen den Menschen, der menschliche Würde verkörpert, der seiner Entwicklung, seiner Verantwortung für sich, für seine Familie, für die Gemeinschaft eingedenk ist, sich dieser Verantwortung in keinem Augenblick zu entziehen versucht, sondern sie bewußt trägt, der nicht aus dumpfen Trieben handelt, keinen billigen Parolen, keinen Halbwahrheiten erliegt, der nicht auf Wunder hofft, sondern der dem Satz vertraut 'Hilf dir selbst, denn hilft dir Gott!', der weiß, daß die Freiheit besteht, wenn sie mit der Kraft des Willens, mit Redlichkeit, mit Mut, mit Festigkeit vertreten wird.« Thomas Dehler

»Recht ist, was der Freiheit dient.« Thomas Dehler

»Ich will keine loyalen Richter, sondern Richter, die den Mut haben, illoyal zu sein gegen das Unrecht.« (Bei der Eröffnung des Bundesgerichtshofes; Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 37.)

»Die Korporation muß die kleine Polis mit ihren Lebensgesetzen, mit ihrem Organismus auf die große Polis, den Staat übertragen.« (Max Mechow, Namhafte CCer, Historia Academica, Band 8/9, S. 39)

»Wir wissen: Es gibt nur unseren, den liberalen Staat, es gibt nur unser, das liberale Recht, es gibt nur unsere, die liberale Wirtschaft, und nur in unserem, dem liberalen Geiste wird Europa und die Welt sich ordnen lasssen.« Thomas Dehler

 

Literatur

Google-Suche

[ Inhaltsverzeichnis ]

 

 

Zurück Start Seitenanfang Weiter

[HTML-Syntax überprüfen]

Startseite    Impressum    Datenschutz    E-Mail    29. 8. 2002